Seit Anfang 2015 haben wir im Lesekreis folgende Themen und Texte behandelt:

 

Helmuth Plessner: 

"Das Lächeln" (1950)

(3 Sitzungen: Januar / Februar 2015)

Immanuel Kant: 

Auszüge aus der "Kritik der reinen Vernunft" (1781 / 1786)

(3 Sitzungen: Februar 2015)

 

Auszüge aus der "Kritik der Urteilskraft" (1790)

(2 Sitzungen: März 2015)

Walter Benjamin: 

Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (1936)

(4 Sitzungen: Mai / Juni 2015)

 

 

Theodor W. Adorno: 

Prolog zum Fernsehen (1953)

(4 Sitzungen: Juli 2015)

Sigmund Freud: 

Das Unbehagen in der Kultur (1930)

(4 Sitzungen: Oktober 2015)

Herbert Marshall McLuhan: 

Auszug aus: Die magischen Kanäle. Understanding Media (1964)

(4 Sitzungen: November 2015)

Niklas Luhmann:

Auszug aus: Die Realität der Massenmedien (1996) und weitere Texte zur Systemtheorie

(4 Sitzungen: November / Dezember 2015)

Jürgen Habermas:

Texte zur Kontroverse mit Luhmann und zu den Grundlagen der Diskursethik

(3 Sitzungen: Januar 2016)

Johann Gottfried Herder:

Auszüge aus: "Briefe zur Beförderung der Humanität" (1793-1797)

(3 Sitzungen: Januar / Februar 2016)

Friedrich Nietzsche:

Auszüge aus: "Jenseits von Gut und Böse" (1886)

(6 Sitzungen: April / Mai 2016)

Albert Schweitzer:

Auszüge aus: "Kultur und Ethik" (1923)

(2 Sitzungen: Juni 2016)

Thomas Nagel:

Auszüge aus: "Was bedeutet das alles? Eine ganz kurze Einführung in die Philosophie" (1987)

(2 Sitzungen: Juni 2016)

René Descartes: 

Was heißt: "Ich denke, also bin ich?"

(1 Sitzung: September 2016)

Marina Garcés: 

Texte zu Themen der Sozialphilosophie

(4 Sitzungen: September / Oktober  2016)

Aktuelle Fragen der Tierethik

Texte u.a. von Peter Singer, Tom Reagan, Roger Scruton, Richard David Precht

(7 Sitzungen: November / Dezember 2016)

Zum Problem der abendländischen Identität 

Texte u.a. von Otfried Höffe, Christian Meier, Jean-Luc Nancy, Timothy Synder

(9 Sitzungen: Januar / März 2017)

Einführung in die Diskursethik

Texte u.a. von Jürgen Habermas, Axel Honneth u.a.

(8 Sitzungen: April / Juli 2017)

 

 

"Der edle Mensch befasst sich hauptsächlich mit Philosophie und Freundschaft." 

(Epikur)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Thomas Rolf (2017)